Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten

auf der Grundlage des § 67 SGB XII

Der Fachbereich „Ambulant Betreutes Wohnen“ der Diakonie hilft Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten zurück in ein selbständiges Leben.

Zielgruppe dieses Angebotes sind insbesondere Wohnungslose, von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen, Haftentlassene usw.. Ihnen soll ein selbstbestimmtes Leben an ihrem Wohnort ermöglicht werden. Es ist ein am Bedarf der betreuten Person orientiertes und verbindlich vereinbartes Betreuungsangebot, das sich auf ein breites Spektrum an Leistungen im Bereich Wohnen bezieht. Die Kosten für die notwendige Unterstützung werden bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen vom Landschaftsverband Rheinland auf der Grundlage des§ 67 SGB XII übernommen.

Dabei findet eine enge Kooperation mit der Diakonie-Fachberatungsstelle für Wohnungslose in Geldern statt. Insbesondere junge Volljährige sind auch im Kreis Kleve überproportional häufig von Wohnungslosigkeit betroffen und bedroht. Sie können besonders von diesem Angebot profitieren. So kann für junge Volljährige eine gerechte Teilhabe und die notwendige Unterstützung verwirklicht werden und frühzeitig mit präventiven Angeboten der Weg in die Wohnungslosigkeit vermieden werden.

Einzelziele im Ambulant Betreuten Wohnen können hierbei sein:

  • Sicherung der vorhandenen bzw. Erlangung einer neuen angemessenen Wohnung unter aktiver Beteiligung der/des Teilnehmenden
  • Begleitung und Unterstützung beim Wechsel in eine neue Wohn- und Lebensform
  • Unterstützung bei der adäquaten Regelung von Wohnraumangelegenheiten
  • Unterstützung bei der Alltagsbewältigung im Wohnumfeld
  • Unterstützung bei der Sicherstellung der täglichen Aufgaben
  • Klärung der finanziellen Situation
  • Klärung und Geldendmachung von Leistungsansprüchen bei entsprechenden Sozialleistungsträgern
  • Optional Kontoverwaltung, freiwillige Vermögensverwaltung
  • Hilfen bei der Lebensplanung und Alltagsgestaltung
  • Entwicklung von beruflichen Perspektiven; Vermittlung in Bildungsmaßnahmen
  • Hilfen bei der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft
  • Förderung der gesundheitsbewussten Lebensführung
  • Förderung einer angemessenen Konflikt- und Krisenbewältigung
Gespräch Sofa
Selbständig in einer eigenen Wohnung leben zu können, ist ein grundsätzliches menschliches Bedürfnis. Wir helfen, individuelle Probleme zu bewältigen und erhalten die größtmögliche Eigenständigkeit des Einzelnen.

Dirk Boermann

Fachbereichsleiter

Ulrike Heines

Stellv. Fachbereichsleiterin

Kontakt:
Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten
Dirk Boermann
Harttor 29-31
47608 Geldern
Telefon 02831-1 32 63-11