Aktuelles

Goch. Der Betreuungsverein der Diakonie im Kirchenkreis Kleve e.V. informiert zu den Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Beginn der ca. zweistündigen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 6. Oktober, ist um 17 Uhr im Haus der Diakonie, Brückenstraße 4 in Goch. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, es wird darum um Anmeldung gebeten bei der Diakonie in Goch unter der Telefonnummer 02823 / 93 02-0.

Am Mittwoch, 19. Oktober finden Sie die reparierBar ausnahmsweise auf dem HeimArt-Markt auf dem Marktplatz Geldern. Zwischen 16 und 20 Uhr werden dort Schaureparaturen durchgeführt und Interessierte mit Wissenswertem über Reparaturmöglichkeiten und Nachhaltigkeit versorgt. Natürlich beantwortet das Team auch alle Fragen zum Verein "reparierBar" und erläutert gern die Intention. Das Team freut sich auf Ihren Besuch.

Geldern. Die Diakonie im Kirchenkreis Kleve wendet sich mit einem neuen Gruppenprogramm an alle Menschen, die ihren Alkoholkonsum verringern möchten. Das Gruppenprogramm „Kontrolliertes Trinken“ ist ein Selbstmanagement-Programm, bei dem es auf Eigeninitiative ankommt. Es beginnt am Mittwoch, 5. Oktober, 18-20 Uhr im Haus der Diakonie Geldern, Ostwall 20. Das Programm wird gefördert durch das Ev. Erwachsenenbildungswerk Nordrhein (eeb). Vor dem Beginn erfolgt eine individuelle Beratung, darum wird um frühzeitige Anmeldung gebeten.

Goch. Zum Jahresfest hatte die Diakonie im Kirchenkreis Kleve beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende sowie weitere Gäste aus Politik und der Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrt im Kreis Kleve eingeladen. Über 130 Menschen waren der Einladung gefolgt, die mit dem Wort „krisenfest“ überschrieben war. Gefeiert wurde nicht die Krise(n), vielmehr die Krisenfestigkeit, welche die Diakonie und ihren Mitarbeitenden trotz Coronapandemie, trotz Angriffskriegs auf die Ukraine und vielen anderen Krisen -Gott sei Dank- auszeichnet.

Kleve. Zu einem geselligen Sommerfest trafen sich die Nutzerinnen und Nutzer des Ambulant Betreuten Wohnens aus dem Nordkreis Kleve (BeWo). Erstmalig in diesem Jahr konnte wieder in großer Runde gefeiert werden. Etwa 50 Personen genossen das ungezwungene und natürliche Miteinander im Innenhof der Diakonie-Beratungsstelle an der Stechbahn. Der Garten, der von den BeWo-Nutzerinnen selbstständig angelegt und gepflegt wird, gab dem Fest einen schönen Rahmen.

Verhinderung von Wohnungsverlusten angesichts der Krise dringlicher denn je

Berlin, 09.09.2022. Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag das Ziel festgeschrieben, bis 2030 Obdach- und Wohnungslosigkeit zu überwinden und dafür einen Nationalen Aktionsplan aufzulegen. Mit ihrer Expertise hat die BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) konkrete Eckpunkte für den Aktionsplan identifiziert und startete am 5. Juli 2022 mit fünf Kernforderungen ihre bundesweite Kampagne WOHNUNG_LOS! Die Aktionswoche zur Kampagne rund um den Tag der Wohnungslosen am 11. September ist nun erfolgreich gestartet.

Mobiles HIV-, Hepatitis C- und Syphilis-Schnelltestangebot im Kreis Kleve

Niederschwellig, anonym und kostenlos

Die AIDS-Hilfe Krefeld e.V. führt am 14. und 15. September ein mobiles Beratungs- und Schnelltestangebot im Kreis Kleve durch. Bürger*innen des Kreises Kleve können sich an verschiedenen Standorten anonym und kostenlos auf HIV, Hepatitis C (HCV) und Syphilis testen lassen. Neben der Beratungs- und Testmöglichkeit werden sowohl Informationsmaterialien zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen als auch Kondome kostenlos abgegeben. Ein Test schafft Klarheit! Der Schnelltest funktioniert mit Hilfe von Blutstropfen, die aus der Fingerkuppe von fachkundigem Personal abgenommen werden. Nach 20 Minuten ist das Ergebnis des Schnelltests ablesbar und wird der getesteten Person direkt mitgeteilt.

Kirchensteuer-Mehreinnahmen sollen bedürftigen Menschen helfen - Plus durch Energiepreispauschale geht an das Diakonische Werk. Düsseldorf (2. September 2022). Die Evangelische Kirche im Rheinland will die Kirchensteuer-Mehreinnahmen, die durch die Besteuerung der geplanten Energiepreispauschale anfallen, nicht für eigene Zwecke einsetzen. Die zusätzlichen Einnahmen sollen stattdessen den Menschen zugutekommen, die besonders unter den steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten leiden. Einen entsprechenden Beschluss hat die Kirchenleitung heute gefasst.

Der Fachbereich Ambulant Betreutes Wohnen/Eingliederungshilfe sucht zur Verstärkung des Teams in Geldern zum nächstmöglichen Termin eine Fachkraft/qualifizierte Assistenz (Sozialarbeiter, Pädagogen, Erzieher(w/m/d)) sowie eine Ergänzungskraft/stv. Assistenzkraft für hauswirtschaftliche/begleitende Tätigkeiten (w/m/d).

Die ausführlichen Stellenanzeigen finden Sie hier: Stellenangebote

Kevelaer. Eine Kampagne der Bundesarbeitsgemeinschaft BAG-W zur Überwindung von Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit bis 2030 – JETZT handeln!“ Die Wohnungslosenhilfe der Diakonie und des Petrusheims Weeze unterstützen die Kampagne WOHNUNG_LOS. Zum Kevelaerer Stadtfest öffnete der Info- und Beratungsladen „Neuland“ seine Tür und Mitarbeitende der Diakonie und des Petrusheims machten in Gesprächen, mit Flyern und Postkarten auf die Situation auf dem Wohnungsmarkt sowie die Lebenslage der wohnungslosen Menschen aufmerksam.

Kevelaer. Die Diakonie im Kirchenkreis Kleve bietet in Kooperation mit der Barmer Pflegeberatung zur Pflegeversicherung an. In den Räumlichkeiten des Info- und Beratungsladens „Neuland“ an der Hauptstraße 26 können Ratsuchende am Mittwoch,17. August zwischen 15:30 Uhr und 17 Uhr vorbeikommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Beratungs-Termine mit Silvia Berndsen (Barmer) sind am Mittwoch, 21. September und 26. Oktober geplant. Sie berät zu allen Themen rund um die Pflege und deren Finanzierung.

Goch. Da war wieder was los im Garten der Diakonie-Tagespflege in Goch: Zwei Berufs-Trompeter, Andreas Kamps und Axel Groß vom Polizeiorchester NRW spielten den Tagespflegegästen bekannte Melodien aus Schlager, Märschen und Volksmusik. Ein richtiges Haus-Konzert also, dem die Tagespflegegäste aufmerksam lauschten und das sie mit Beifall quittierten.

Wesel-Büderich. Die Mitarbeitenden der Diakonie-Tagespflege in Büderich laden zum Tag der Offenen Tür ein. Am Samstag, 30. Juli, heißen Mitarbeitende und die Tagespflegeverbundleitung Interessierte zwischen 10 und 16 Uhr an der Alten Gärtnerei 30 herzlich willkommen. Kaffee und Kuchen stehen bereit.

Kevelaer. Zwei Jahre mussten die Ehrenamtlichen auf das Neujahrsfrühstück verzichten. Darum hatte der Betreuungsverein nun zum Sommerfest eingeladen. Rund 100 Ehrenamtliche waren nach Kevelaer in die Josef-Schotten-Schützenhalle gekommen.

Den Arbeitskreis Asyl Xanten erreichen immer wieder Nachfragen zu Deutschkursen für Neuangekommene. Dafür werden – zunächst einmal während der Sommerferien, aber auch danach  - zwei Menschen mit pädagogischem Geschick gesucht, die sich diese Tätigkeit zutrauen.

Sonsbeck. Noch mal kurz vor dem Wechsel zur weiterführenden Schule konnten die 4a und 4b der Marienwasserschule Gemeinschaft erleben. Als Dank für die bereits 2020 geleisteten „Guten Taten“ hatten die Veranstalter, die Gemeinde Weeze, der Wellenbrecher und die Diakonie im Kirchenkreis Kleve zum Klettern eingeladen. Anders als sonst war in diesem Jahr das Gelände rund um den Sonsbecker Sportplatz das Ziel. Gesichert von Mitarbeitenden der Diakonie und des „grenzen-los e.V.“ ging es für die Viertklässler am „Sonsberg“ in die Höhe.

Wir suchen für den Fachbereich Ambulant Betreutes Wohnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Student:innen der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik. Wir bieten: studienbegleitendes Praktikum am Standort Geldern. Unser Fachbereich „Ambulant Betreutes Wohnen“ hilft Menschen zurück in ein selbständiges Leben. Mit unserer Arbeit unterstützen wir volljährige Menschen mit Suchterkrankungen, psychischen oder körperlichen Behinderungen und Teilhabeeinschränkungen im Bereich Lernen auf Grundlage der §§ 113,78 SGB IX. Ebenso unterstützen wir Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten auf Grundlage des §67 SGB XII.

Geldern. Mit Jutta Seven, Heike Pullich-Stöffken und Lia Wolfers füllen nun drei Mitarbeiterinnen der Diakonie im Kirchenkreis Kleve die Landesinitiative „Endlich ein ZUHAUSE“ im Südkreis Kleve mit Leben. Die Diakonie ist im Rahmen dieser Initiative mit einem „Kümmerer-Projekt“ in der Wohnungsnotfallhilfe gestartet. Prävention und frühe Hilfe sind Ziele des Hilfsangebots - damit es gar nicht erst zum Verlust der Wohnung kommt. Im Fokus stehen Wohnraumerhalt wie die Unterstützung der Wohnraumsuche für wohnungslose Menschen.

Kleve/Kevelaer. Die Diakonie im Kirchenkreis Kleve erweitert ihre Beratungsdienste. Diakonie-Mitarbeiterin Jutta Seven bietet seit Mitte Mai donnerstags (14:30-17:00 Uhr) im Offenen Foyer der Versöhnungskirche Kleve eine Sprechstunde der Allgemeinen Sozialberatung an. „Sozialberatung ist ein offenes, kostenloses Angebot der Diakonie für Alleinstehende und Familien, unabhängig von Nationalität, Konfession und Alter. Alle Gespräche sind selbstverständlich vertraulich“, informiert Seven. Die 51-Jährige ist studierte Sozialpädagogin mit Zusatzqualifikation zur Sozialtherapeutin.

Geldern. Der Start der "Reparierbar" ist ein voller Erfolg. Zahlreiche unterschiedliche Geräte können repariert werden. Darunter befinden sich Radios, Stichsägen, Nähmaschinen, Toaster, Tauchroboter, Drucker und anderes. So konnten bereits mehrere 100 Kilogramm Müll eingespart werden. Die ehrenamtlichen Menschen freuen sich auf neue Reparaturen. Der nächste öffentliche Repariertermin ist Mittwoch, 22. Juni, von 18 – 20 Uhr im Haus der Diakonie Geldern, Ostwall 20.