Aktuelles August 2018

Aktionstag Suchtberatung und Fachtagung Suchtvorbeugung

Die Fachstelle Suchtberatung weist auf zwei Termine hin:

Aktionstag der Diakonie Geldern und Erziehungsstellen Beratung & Begleitung (EBB) am 9. September in Goch, Hinter dem Engel 18a, Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 16:00 Uhr. Offene Beratungsangebote zum Thema „Sucht“ mit Petra van Bergen und Yevgeniy Steinhauer (Diakonie Geldern) in den Räumlichkeiten der EBB, parallel: Kinderaktionen und Gespräche/Smalltalk mit den Besuchern.

Der Arbeitskreis Suchtvorbeugung im Kreis Kleve feiert sein 25-jähriges Jubiläum mit einer Fachtagung

„25 Jahre Arbeitskreis Suchtvorbeugung - ...läuft!“ heißt es am Mittwoch, 10. Oktober ab 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr im Bühnenhaus Kevelaer. Weitere Informationen, Programm und kostenlose Anmeldung (bis zum 30. September) unter: www.suchtvorbeugung-kreis-kleve.de. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Landrat Wolfgang Spreen.

Weiterlesen

Wir setzen auf Freiwilligkeit

Sieben Jahre nach Aussetzen der Wehrpflicht gibt es - angestoßen von CDU-Politikern - eine Diskussion, ob in Deutschland eine allgemeine Dienstpflicht eingeführt werden sollte. Die Diakonie RWL hat dazu eine klare Position: Sie setzt auf Freiwilligkeit. Jürgen Thor, Leiter der Freiwilligendienste, erklärt im Gespräch, warum.

Weiterlesen

Dönnekes beim Sommerfest

Den Sommer genießen auch die Gäste der Diakonie-Tagespflege an der Brückenstraße. An zwei Tagen wurde nun Sommerfest gefeiert. Mit dabei: Fritz Freitag und seine Gitarre. Im Gepäck hatte der Pfalzdorfer einige der schönsten deutschen Liebeslieder und unterhaltsame „Dönnekes“. Darunter der Streit eines Ehepaares, ob der Rasen den nun „gemäht“ oder „gekniffen“ wird. Eifrig schmetterten die Tagespflegegäste bekannte Lieder, „Wenn alle Brünnlein fließen“ und „Kein schöner Land“ gehörten dazu. Währenddessen wurde das Mittagessen im Garten auf dem Grill vorbereitet, draußen bei sommerlichen Temperaturen schmeckte es allen hervorragend.

Weiterlesen

Austausch der SPD Geldern mit der Diakonie

Die SPD Geldern traf sich mit der Diakonie im Kirchenkreis Kleve e.V., um sich über die Suchtberatung und die Planungen zu den neuen Räumlichkeiten in der ehemaligen kaufmännischen Berufsschule zu informieren. Die Konfliktlagen seien vor allem in der Suchtberatung sehr unterschiedlich, so Stephan Gnoß, Sozialarbeiter der Diakonie. Das größte Problem bestehe weiterhin mit der legalen Droge Alkohol, insbesondere bei größeren Veranstaltungen. In anderen Kommunen haben sich in der Vergangenheit vor allem runde Tische bewährt: Der Austausch von Stadt, Polizei und freien Trägern mit Fachwissen sei beispielsweise vor Karneval essenziell. Aber auch die Glücksspielsucht und die Gefahr des exzessiven Umgangs mit den neuen Medien seien immer wieder Thema: „Der effektivste Ansatz ist in allen Bereichen die Prävention“, so Gnoß.

Weiterlesen