Aktuelles Dezember 2019

Tagespflege wurde zur Weihnachtsbäckerei

Geldern. Die Kinder der Kindertagesstätte der Ev. Kirchengemeinde Geldern kamen zu Besuch: Im November zeigten sie ihre selbstgebastelten Laternen. Mit den Tagespflegegästen und dem Team der Mitarbeitenden frühstückten sie einen leckeren Weckmann, später sangen sie bekannte Martinslieder mit dem Versprechen: Nächsten Monat kommen wir wieder! Gesagt, getan: In der vierten Adventwoche backten 16 Kinder und Tagespflegegäste gemeinsam Plätzchen. Zusammen machte es doppelt Spaß: Während der eine den farbigen Zuckerguss anrührte, kümmerten sich Kinder um den Überzug des Gebäcks. An mehreren Tischen wurden kleine Backstationen eingerichtet, die unterschiedliche Backvorgänge ausführten: Teig kneten, Teig ausrollen, Formen aus dem Teig stechen, diese mit Zuckerguss bestreichen und zum Schluss wurden diese mit bunten Kügelchen oder Schokoladenstreusel verfeinert.


Weiterlesen

Abschluss von "Gut Betreut" 2019: Geschafft!

Goch. An sechs Freitagnachmittagen zwischen dem 8. November und dem 13. Dezember, sorgten Mitarbeitende des Betreuungsvereins und externe Fachleute für ein breites Informationsangebot. Zu ihnen zählten Richter, Rechtspfleger, Ärzte und andere Fachleute aus dem Kreis Kleve, die in unterschiedlichen Zusammenhängen mit Betreuungen zu tun haben. Wer plant, eine rechtliche Betreuung zu übernehmen oder gerade damit begonnen hat, steht vor vielen Fragen. Das Grundlagenseminar „Gut Betreut“ des Betreuungsvereins der Diakonie im Kirchenkreis Kleve hatte viele der Themen zum Inhalt, mit denen Betreuer zu tun haben.


Weiterlesen

BeWo feierte Weihnachten

Uedem. Traditionell lädt das Ambulant Betreute Wohnen der Diakonie (BeWo) Betreute und Betreuer*innen zur Weihnachtsfeier ein. 140 Menschen feierten gemeinsam bei Thoenes in der Uedemer Reithalle. Viele Betreute freuen sich wochenlang im Voraus auf das leckere Essen und die gemeinsame Feier.

Weiterlesen

Nikolaus berichtet Positives

Goch. Hoch erfreut war der Nikolaus bei seinem Besuch der Diakonie-Tagespflege an der Brückenstraße. Ein Tagespflegegast konnte ihm das Gedicht „Draußen vom Walde komm ich her“ aufsagen. Im dicken goldenen Buch des Nikolauses war nur Positives über die Tagespflegegäste vermerkt. Knecht Ruprecht konnte direkt zu Hause bleiben. Den Nikolaus freuten zum Beispiel  Dinge, welche die Tagespflegegäste gerne machen: Rommee-Cup spielen, backen oder einfach gute Laune haben. In seinem Sack hatte der heilige Mann für alle einen Weckmann dabei. Auch die Angehörigen und Bewohner der Seniorenwohnungen konnten sich über Gebäck (nicht aus dem Himmel, aber aus Goch) freuen. Zusammen sangen die rund 40 Gäste der Weihnachtsfeier „Laß uns froh und munter sein“ und andere Lieder zum Advent, am Akkordeon hatten sie Bruno Barz als Unterstützung. Das Team der Tagespflege rund um Leiterin Katharina Ackermann sorgte für Kaffee, Kuchen sowie Gebäck und wünschte allen eine frohe Weihnachtszeit.

Weiterlesen

Haus am Ostwall eröffnet

Geldern. Beeindruckt und erfreut bewegten sich die Besucherinnen und Besucher durch das am Samstag eröffnete Haus der Diakonie am Ostwall. Sie schauten sich während einer der Führungen Büro- und Tagungsräume, die Tagespflege sowie die Werkstatt des Ambulant Betreuten Wohnens an. Die Diakonie hatte ein ganzes Tagesprogramm vorbereitet, das mit dem Festakt um 11 Uhr begann. „Macht hoch die Tür“ schallte es während der Andacht des Diakonie-Vorstandsvorsitzenden Pfarrer Hartmut Pleines durch das Treppenhaus. Rundum sangen Besucherinnen und Besucher. „Viele Menschen werden in unserer Gesellschaft an den Rand gedrückt“, kritisierte Pleines. „Gerade sie sollen hier erleben: ihr seid wichtig.“ Die anschließenden Grußworte wurden mit musikalischen Welthits umrahmt von „A village voice“ aus Borken. Peter Risthaus an der Gitarre, Claudia Niehaves am Mikrofon sowie Uli Ingenbold an der Querflöte und dem Cajon bekamen am Ostwall dafür viel Applaus. Beifall bekam auch Michaela Bischoff. Wie bereits berichtet, erhielt sie das Kronenkreuz der Diakonie in Gold als Wertschätzung ihrer 25-jährigen Tätigkeit für die Diakonie.

Weiterlesen